Bliss, Tanz - und gelebte Freiheit

Vor ein paar Jahren sagte ich zu einem Freund "ich glaube, das was ich durch meinen Körper erlebe und fühle, ist nur ein Bruchteil dessen, was für mich eigentlich möglich ist."

 

Recht hatte ich. ; )

 

Eigentlich sprachen wir damals über Sex. 

Inzwischen weiß ich, dass dieser Ausspruch auf alle meine Erfahrungen zu traf und trifft. 

 

Es war tatsächlich viel, viel, viel mehr drin - und auch jetzt vermehrt sich die Tiefe des Erlebens noch immer. Und für diese nährende Erfahrung bin ich dankbar.

 

Bliss, Verbundenheit und Intensität sind für uns alle möglich!

 

Möchtest du das auch erleben?

 

Je mehr und intensiver ich mich wahrnehme, nähre, spüre, fühle, in mich eintauche - desto größer, intensiver, stärker, voller, freudiger und reicher werden meine Erfahrungen und Erlebnisse. Und damit mein Leben und das Leben meiner Begleiter umso schöner berührt - Tag für Tag.

 

(Achtung: das heißt nicht, dass es mir immer heiti-teiti gut geht!

Der Kapitalismus hat uns glauben lassen, dass auch persönlicher Wachstum immer nur steil nach oben gehen müsste.

Dem ist natürlich nicht so. Auch ich durchlebe Krisen. Und in diesen Krisen helfen mir unten stehende Dinge auch. 

Und wenn es gar nicht mehr anders geht, dann wende ich mich an andere Personen. Z.B. an Coaches.)

 

Hier teile ich drei Dinge mit dir, die mir dabei geholfen haben, tiefere, sinnlichere und damit erfüllendere Erfahrungen in mein Leben zu zaubern. (Und ja, dies ist nur eine begrenzte Auswahl. Denn deiner und meiner Fantasie und unserem Bliss sind ja zum Glück keine Grenzen gesetzt ; ).

 

1. Zeit für dich

 

Oben schrieb ich, dass mein Leben und das meiner Begleiter, schöner, intensiver, voller wird, wenn ich bei mir bin. 

Huch - wie kann das Leben meiner Mitmenschen bereichert werden, in dem ich mich zurückziehe? Klingt das paradox? 

 

Ich liebe Paradoxa! Leben ist pure Paradoxie. Und Tanz übrigens auch ("zieh die Arme nach oben, die Schulterblätter tief, nein, streck die Ellenbogen! Bleib entspannt - halt die Spannung! Atme weiter! Nein, nur bis in den Brustkorb, der Bauch bleibt drin." Do you get it?). 

 

Doch zurück zum Thema!

 

Je mehr Zeit du dir für dich nimmst, desto mehr kannst du entdecken, was dich glücklich macht. Was dir gefällt, was dir Bliss bereitet, wobei du die Zeit vergisst. Du hast Zeit zu lesen, dich zu informieren, neue Dinge auszuprobieren, endlich wieder zu nähen, stricken, häkeln, rumzutüdeln.

Du hast Zeit, dich zu vergessen, in die Natur zu gehen, zu schaukeln, meditieren, lachen. Zu reflektieren - und deinem Leben eine neue Richtung zu geben.

 

Klar, die Herausforderung nicht völlig in den Rückzug abzutauchen ist gegeben. Aber das ist ja das ewige Problem der Menschheit: Das Finden der eigenen Mitte! 

 

2. Stelle die richtigen Fragen - und nähre deinen Körper

 

Was ich damit meine? 

Wenn du die Tür zum Alltag geschlossen hast - äußere Ruhe - und du dir nun Zeit für dich und deine Wünsche nimmst - innere Ruhe -, dann hast du Zeit und Muße, dich um deinen Körper zu kümmern.

 

Der Körper wird nur all zu oft vergessen. Oft nähren wir unseren Geist. Oder unsere Seele. 

Und den Körper?

 

Was bedeutet es für dich, deinen Körper zu nähren? Vielleicht möchtest du was Schönes kochen? Vielleicht bist du ganz erschöpft, hast keine Kraft zu kochen und möchtest dir daher lieber eine Pizza holen?

Vielleicht geht es dir gar nichts um Essen, sondern darum, deine tägliche Gesichtspflege mit mehr Hingabe zu genießen?

Vielleicht dich mal wieder mit einem schön duftenden Körperöl bzw. einer -lotion einzucremen? Langsam, zart, bewusst? Vielleicht möchtest du .... ja, was möchtest DU?

 

Ich stelle mir diese Frage oft und häufig - auch jedem Morgen beim Aufwachen. Worauf habe ich jetzt (oder heute) Lust? 

An manchen Tagen fällt mir die Antwort zu. An manchen nicht. Dann kann es regelrecht frustrierend und enttäuschend sein, weil ich nicht sofort fühle oder rausfinde, was ich will. Ich breche dann bis zu fünf Handlungen und mehr hintereinander ab. Weil ich merke: das ist es alles nicht. Es ist etwas anderes. Aber WAS?

 

Fragen sind die kraftvollsten Tore zu unserem eigenen Weg. Zu unserer Freude. 

Wenn wir lernen, die Fragen wirken zu lassen und den Antworten Zeit zu geben, dann entfaltet sich unser Leben in unserem eigenen, organischen Timing. (Joana Poloschek)

 

Also, fragt, sonst sind wir verloren ; ).

Und mit uns unsere Begleiter. 

 

3. Bewege dich, deinen Körper, deinen Geist

 

Bewegung ist der Schlüssel zu Veränderung. Ohne Bewegung - sei sie körperlich oder geistig - können wir keine neuen Prozesse anstoßen. Laut dem Internetz sagte schon Albert Einstein: "Die Definition von Wahnsinn ist, immer und immer wieder das Gleiche zu tun und dabei andere Ergebnisse zu erwarten."

 

Mit all der neu gewonnenen Zeit, den neu erworbenen Erkenntnissen und Erfahrungen wird es dir nicht mehr schwer fallen, zu entscheiden, was du in Bewegung bringen möchtest.

 

Jetzt brauchst du nur noch den Mut dazu!

Oder eine Begleiterin? Oder ein Vorbild? Oder das passende Angebot? Oder ... was ist es, das du brauchst? ; )

 

Was ich mache ... 

 

Eine meiner schönsten Ressourcen, um wieder mehr Bliss, Freude und Ganzheit zu spüren, ist sinnlich stark tanzen.

 

Warum? Weil dieses Angebot alles oben beschriebene vereint.

 

Ich nehme mir Zeit für mich (bzw. gebe meinen Tänzerinnen Zeit für sie), in dem ich das mache, was mir am meisten Ruhe UND Begeisterung verschafft.

Ich schließe die Tür, schaffe Ruhe und kreiere mit meinen Teilnehmerinnen zusammen einen Raum, in dem wir tatsächlich, jede für sich, in uns eintauchen können. Jede für sich darf unter Anleitung entdecken, was sie gerade braucht - und dies auch ausführen. Um dann, gestärkt und mit den anderen, in eine schwungvolle Bewegung (Choreografie) zu gehen - die wiederum alles vorherige vereint.

 

Oder wie eine Tänzerin mir nach ihrer ersten Stunde in Kiel schrieb: "beschwingt, dynamisch, ruhig, inspiriert... ja, ich habe das Tanzen wie auch den Abend sehr genossen ;)"

 

Du möchtest das auch Erleben? Dann melde dich gerne bei mir oder schaue dir hier meinen Kurs in Kiel und die kommenden Workshops in Kiel und Hamburg an.

Oder hattest du ein Aha-Erlebnis beim Lesen oder Reflektieren und möchtest das mit uns teilen? Oder möchtest du einfach etwas Hinzufügen?

 

Unten ist dein Platz! Ich freue mich auf Kommentare und Nachrichten von dir.

 

In der Zwischenzeit: genieß dich und dein Leben ; )

Joana <3

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0