Was mir am Herzen liegt?

 

Das wir uns einander helfen, diese Welt ein Stückchen besser zu machen.

 

Yoga, Tanz, die Beschäftigung mit mir selbst - das alles sehe ich als ein Mittel, um Kraft zu tanken und Ressourcen zu stärken. Damit wir unsere schönsten und bewusstesten Versionen unserer selbst leben können und dadurch anderen helfen können.

 

Wie sorge ich praktisch dafür, dass diese Welt ein Stückchen fairer, schöner, liebevoller wird?

Ich

  • führe alle meine Konten (private und geschäftliche) bei der Ethik Bank
  • investiere mein Geld in möglichst fair gehandelte und produzierte Dinge
  • lasse meine Flyer und Visitenkarten auf Recycling-Papier drucken
  • bemühe mich regional einzukaufen (das bezieht sich auch auf Tanz- und Sportkleidung), um Unternehmer*innen vor Ort zu unterstützen
  • vergebe ab Sommer 2017 Stipendien in allen von ihr organisierten Kursen und Workshops (siehe weiter unten)
  • spende als Privatperson für Organisationen wie Campact e.V.
  • spende 10% der Einnahmen meines Unternehmens an Ärzte ohne Grenzen e.V. und Greenpeace. Als Teilnehmer/-in an Joanas Angeboten trägst du dazu bei, soziale Projekte zu unterstützen.

 

Als Unternehmerin gebe ich zurück

 

Mir wurde schon oft von anderen geholfen.

 

Deswegen möchte ich das zurückgeben, was andere mir gaben.

 

Es ist mir wichtig, dass auch die Menschen an meinen Angeboten teilnehmen können, die momentan nicht über die finanziellen Ressourcen verfügen. 

Ab 2017 vergebe ich daher für jeden von mir selbst organisierten Workshop und Kurs ein bis zwei Stipendien.

 

Du bist daran interessiert? Dann schreibe mir eine E-Mail unter info(at)joanapoloschek.com, Betreff: Stipendium.

Ich übersende dir dann die Unterlagen für deine Bewerbung als Stipendiat*in.

 

Ich freue mich auf dich

Joana