to embody [ɪm'bɒdɪ] v/t 1. verkörpern; a) konkrete Form geben (dat) b) personifizieren. 2. etw. ausdrücken, etw. zum Ausdruk bringen

3. umfassen, (in sich) vereinigen: be embodied in enthalten od. vereinigt sein in (dat).

 

embodying yourself - der von Schönheit und Neugierde getragene liebevolle, interessante und uns selbst stärkende Prozess, dessen was uns ausmacht, schon in uns steckt (sprich unsere Persönlichkeit) nachhaltig zu integrieren, nach außen zu bringen und uns einen kongruenten, nämlich unseren authentischen, einzigartigen Ausdruck zu geben

Embodying yourself

Seit ich Tanz und Tanztheater unterrichte, begleite ich große und kleine Menschen in ihrem Wachstum und schaffe durch den künstlerischen Prozess wahre und ehrliche Verbindungen mit anderen.

Tanztheater ist ein sensibler, zarter und zugleich aufwühlender Prozess, der in uns allen unsere Ängste, gefühlte Unvollkommenheit, unsere Grenzen aber auch unsere größten Möglichkeiten und Geschenke aufzeigt. Denn Tanztheater gibt uns die Möglichkeit, neu mit uns und unserem Körper in Kontakt zu treten.

 

Besonders wenn es auf die Aufführungen zu geht und uns bewusst wird, dass wir uns nicht mehr nur der Gruppe, sondern auch einem (kritischen) Publikum zeigen werden, wird uns unsere Verletzlichkeit bewusst. Und schließlich, mit dem i-Tüpfelchen des ganzen Prozesses, der Aufführung, unsere eigene Größe und die der gesamten Gruppe.

 

Ich liebe es, Menschen in diesem Prozess zu begleiten, sie dabei zu stützen und ihre Hand zu halten. Ich bin dankbar, dass Menschen mir ihr Vertrauen schenken und ich sie in ihrem Wachstum begleiten darf.

 

Tanztheater hat mir und der ersten von mir geleiteten Gruppe von neugierigen und begeisterten Frauen so viel Qualität, Freude, Verbundenheit, Inspiration und Bewusstsein in unser Leben gezaubert, dass uns zwei Monate wie ein ganzer Sommer erschienen. 

 

Tanztheater hat bloß einen entscheidenden Haken: wir wissen nicht, wie wir diesen Zauber auf unser wirkliches Leben da draußen übertragen können.

 

Embodying yourself ermöglicht es dir, den bereichernden Zauber des Miteinanders und des gemeinsamen Schaffens und Erlebens in dein Leben zu integrieren. Mir ist es wichtig, dass du erfährst, wie du dein Leben selbst schöpfen und den Prozess des sich "wagens-wieder zurückziehen-und doch wieder wachsen wollen" genießen lernst. 

 

Deswegen steht im Zentrum meines Unterrichts die Idee, Wissen erfahr- und umsetzbar zu machen. Damit du dein Leben selbst gestalten kannst.

 

Embodying yourself steht für das mit sich in Kontakt treten, für sich einstehen und sich damit wohl zu fühlen. Es bedeutet neugierig zu sein und das zu entdecken, was schon längst in dir schlummert. Und dein Potential nach außen zu bringen. 

Wenn du auch eine Sehnsucht in dir spürst, wenn du fühlst, das dein Potential größer ist, als du es bisher auzusdrücken und zu zeigen vermagst, dann lade ich dich in meine Kurse ein.

 

 

Lebe lieber ungewöhnlich?

 

Ich glaube tatsächlich, dass es in unserer heutigen Zeit immer noch ungewöhnlich ist, sich selbst zu leben. Zum ersten mal in der Geschichte ist es möglich, dass ein sehr privilegierten Teil der Weltbevölkerung - nämlich uns im Westen -  sein Leben so gestalten könnte, wie es ihn am vollkommensten repräsentiert.  Und obwohl uns täglich neue Facts und Anregungen aus den Bereichen Selbstverwirklichung und Persönlichkeitsentwicklung, Hirnforschung, Sporttheorie, Spiritualität und Medizin entgegen schwappen und wir eigentlich gut präpariert sein müssten, sind wir es nicht. Stattdessen herrscht Verwirrung und wir empfinden Druck und Überforderung ob der vielen Informationen und Informationsquellen. Uns fehlt es an Mut, Kraft und oft an geeigneten Strategien und Vorbildern, die in "ease" und flow ihr Leben gestalten und von denen wir einiges lernen können.

 

Ich möchte dir Vorbilder zeigen und dir Praktiken geben, mit denen du dich in deinem Leben wohl fühlst und deine Erfahrungen bewusst schaffen kannst.

 

Ich bin für dich da - und würde mich freuen, dich ein Stück deines Weges zu begleiten.

Warum gerade ich? Weil ich selbst durch diesen unharmonischen Prozess des Wachsens und Verwerfens gegangen bin. Weil ich mich jahrelang in meinem Körper unwohl gefühlt habe. Weil ich mich früher nicht getraut habe, für meine Träume einzustehen. Und weil ich nach all den Jahren der Selbstzweifel und -vorwürfe, nach all dem Bereuen meinen Weg gefunden habe, damit umzugehen.

Und der ist erfüllender und reichhaltiger als ich es mir hätte denken können.

 

Ich kann nicht wissen oder dir gar zeigen, wer du bist oder wie dein natürlicher, authentischer Ausdruck ist. Ich kann dir Wege zeigen, um dich zu dir zu führen. Und in den Momenten, wenn die Leichtigkeit verloren geht, kann ich für dich da sein, dir zuhören und deinen Rücken stützen.

 

Ich lade dich ein, mich kennen zu lernen, in einem persönlichen Gespräch oder in einer Probestunde. Denn was zählt ist, dass du dich wohl fühlst. Und dass du das Gefühl hast, am richtigen Ort zu sein. 

 

Ich weiß, was es bedeutet, wenn ein Mensch einem zuhört, der einen versteht. Und dass Empathie und Hilfestellungen Türen öffnen können. Doch durch gehen kannst nur du.

 

Bist du bereit?

 

Hier findest du die nächsten Kurse