Hej,

 

ich bin Joana und mein Anliegen ist es, dich zurück zu dir zu bringen. Damit du dein volles Potential entdeckst, anerkennst und auf deine Art und Weise entfalten kannst. Dir Vertrauen, Wissen und Methoden zu geben, damit du, so wie du bist, für dich und deine Träume einstehen kannst.

 

Mich fasziniert das Wechselspiel aus innerer und äußerer Haltung. Denn diese oft unbewusste Beziehungsdynamik prägt unser gesamtes Wohlbefinden, unser Miteinander und Handeln. Das Bewusstmachen dieser Dynamiken führt uns zurück zu dem, was wir wirklich sind: lernende und liebende Menschen, die aufrichtig und liebevoll miteinander in Beziehung treten. 

Und dies macht unser Leben reich. 

 

 

Biographie

Joana Poloschek, M.A. und Tanzpädagogin, studierte an der CAU zu Kiel Europäische Ethnologie, Literaturwissenschaften und Geschichte und ließ sich parallel zum Studium beim Deutschen Bundesverband Tanz e.V. zur Tanzpädagogin ausbilden.

Seit 2016 ist sie außerdem in der Ausbildung zur Kundalini Yoga Lehrerin.

 

Ihr Interesse an Körperarbeit und -methoden, persönlichem Wachstum und lösungsorientiertem Coaching führt sie quer durch Europa und in die USA. Neben dem Tanz (Modern, Jazz, Ballett, Orientalischer Tanz, HipHop und Lindy Hop) beschäftigt Joana sich mit Feldenkrais, Stimmbildung, wertschätzender Kommunikation, positiver Psychologie und Tantra.

Zu ihren Mentoren und Lehrerinnen gehören u.a. Claire Zammit, Katherine Woodward-Thomas, Diana Richardson, Mehrnoush Roudaki, David Dorfman, Carol Look und Risa Steinberg. Die unterschiedlichen Erfahrungen und Erkenntnisse aus den verschiedenen Disziplinen fließen in ihren Unterricht ein.

 

Seit 2009 unterrichtet Joana Poloschek Kinder, Jugendliche und Erwachsene im In- und Ausland. Zu Joanas Repertoire gehören Fortbildungen und Workshops in Tanz- und Bewegungstechniken, Präsenz, Embodiment, Körpersprache, Haltung und Authentizität sowie Tanztheaterprojekte, die sie von der Idee bis zur Aufführung begleitet. 

 

Zu ihren Wirkungsstätten zählen u.a. das Studentenwerk der Uni Kiel, die Europa Universität Flensburg, das Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holsteins (IQSH) und das Lycée Fénelon in Brest, Frankreich.

 

Als Mitarbeiterin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) ist sie zudem für die Weiterentwicklung von Ganztagsschulen zuständig und konzipiert und moderiert für diese  Workshops, Fortbildungen und Tagungen.

 

 Joana lebt, was sie fasziniert und dazu gehört unter anderem das lebenslange Lernen. 

 

Und das bin ich privat

 

Willkommen!

 

Mich faszinieren Menschen, die Ideen haben und sie umsetzen. Die handeln und für ihre Visionen einstehen.

Menschen, die den Status quo hinterfragen und dazu lernen wollen.

 

Menschen, die wissen, dass es in Ordnung ist, wenn sie zunächst bei sich aufräumen - um dann ihre größten Geschenke in die Welt zu bringen.

 

 

 

Für meine (Tanz)Workshops fahre ich mit dem Zug quer durch Europa - oder fliege bis nach New York. Allein oder mit Freunden. Aber immer mit zu viel Gepäck!

Meine Familie lacht jedesmal über mich, wenn ich mit dem Wirrwarr an Yogamatte, Ruck- und Schlafsack sowie Tanz-, Party- und Alltagsklamotten aufbreche - aber bei diesen Aktionen habe ich die tollsten und hilfsbereitesten Menschen kennen gelernt! ; )

 

Island verzauberte mein Herz. Klammottentauschparties, Internet und Dr. Hauschka sind die genialsten Erfindungen der Welt. Und nach einer Mitfahrgelegenheit wurde die Fahrerin zu einer meiner engsten Freundinnen und größten Inspirationsquellen.

 

Wenn ich will, dann kann ich ganz schön schnell sprechen. Aber das ist nix dagegen, wie schnell ich denke.

 

In meinem Leben fühlte ich mich oft zerrissen, missverstanden, nicht zugehörig. Entscheidungen zu treffen war für mich ein Graus.

 

Ich bin Zwilling und in meinem astrologischen Chart ist dieses Sternzeichen gleich fünfmal vertreten.

 

Schon jemals versucht, ne Entscheidung zu treffen, wenn zehn Stimmen in dir um Aufmerksamkeit heischen? : ).

 

Ich glaube nicht daran, dass unsere Herkunft, unsere Geburt, die Menschen, die uns aufzogen oder umgaben dafür verantwortlich sind, was wir im Leben erreichen können.

 

Wohl aber prägt uns unsere Herkunft, sie setzt uns Emotionen aus und wirft uns, immer und immer wieder, Herausforderungen vor die Füße - ob wir das wollen oder nicht.

 

Es ist mutig, sein eigenes Gepäck anzunehmen, sich seine eigenen (scheinbaren) Beschränkungen und Grenzen anzusehen, am Rand des Abgrunds zu stehen und dann den nächsten Schritt zu wagen.

 

Ich weiß, wovon ich spreche.

 

Ich war schon oft da. Und wohl nicht zum letzten mal ; )

 

Wir alle können nicht wir selbst durch uns allein werden. Wir alle können uns nur in Bezug zu Anderen oder Anderem erfahren. Wir brauchen Input, Erfahrungen, Gespräche, Reflexion um uns - und auch die anderen - besser kennen und verstehen zu lernen. Deswegen suche ich das Gespräch zu anderen, deswegen möchte ich dazu lernen, deswegen begegne ich dem Leben mit Neugierde.

 

Ich liebe kurze und knackige Begegnungen genauso wie lange persönliche Gespräche. Auf Parties wird mir oft zu viel geredet und zu wenig getanzt.

Überhaupt scheint es mir, als hätten viele vergessen, dass sie die wunderbarste Erfahrungsquelle immer mit uns führen, nämlich unseren Körper.

 

Genauso gern und oft wie ich rausgehe und mich in der Welt austobe, so gerne verschließe ich die Tür, ziehe mich zurück und finde, fernab vom Alltag und von Freunden, wieder zurück zu mir, meiner eigenen Stimme und Bestimmung.

 

Ich weiß, dass ich Herausforderungen anpacken, angehen, mein Handeln verändern kann, um neue Erfahrungen und Ergebnisse zu erzielen. 

 

Und ich weiß, dass ich dich in deinem eigenen Prozess begleiten kann.

Wenn du das möchtest.

 

  

 

 

 



 

Embodying yourself

 

Joana Poloschek, Kiel

www.facebook.com/joana.poloschek

info(at)joanapoloschek.com